Aktionsprogramm
Aktuelles Links Themen Projekte
Dokumente 2003
<1999 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005


Titel Jahr Autor(en) Beschreibung Download

Gesunde Umwelt, Gesunde Kinder 2003 Presseerklärung Vertretung der Europäischen Kommission in der Bundesrepublik Deutschland 04.04.2003 Ankündigung der Vorlage einer gezielten Gemeinschaftsstrategie für Umwelt und Gesundheit durch die Europäische Kommission mit einem besonderen Schwerpunkt auf Kinder.

Gesundheitsziel Kindergesundheit - Ein Beitrag zur Chancengleicheit für die heranwachsenden Generationen? 2003 Altgeld, T. Bundesgesundheitsblatt
2003 46 (2): 120-127
Darstellung der Gesundheitsziele für das Kindes- und Jugendalter sowie deren Teilziele und Definition von Maßnahme zu deren Umsetzung. Bezug der Ziele auf die Settings Elternhaus/Freizeit, KITA und Schule.

Früherkennung von Auffälligkeiten bei Kindern 2003 Starke, D.
Blickpunkt öffentliche Gesundheit, 2003 (3): 8
Vorstellung eines Projektes zur Früherkennung von Förderungsbedarf bei Kindern im Kindergartenalter in Mühlheim an der Ruhr.

Kinder und ihre Umwelt - Jung und machtlos 2003 Hartmann, T. BUNDmagazin, 2003 (2): 20 Artikel über die Belastung von Kindern durch Tabakrauch, Bewegungsarmut und Infektionskrankheiten sowie Ausblick auf die vierte ministerielle Konferenz Umwelt und Gesundheit - "Die Zukunft unserer Kinder" welche 2004 in Budapest stattfindet.

Lebensqualität von Kindern und Jugendlichen - Ergebnisse aus der Pilotphase des Kinder- und Jugengesundheitssurveys 2003 Ravens-Sieberer, U., Bettge, S., Erhart, M., Bundesgesundheitsblatt 2003 46 (4): 340-345 Vorstellung der Methoden, Instrumente und Ergebnisse des Pretest zum Kinder- und Jugengesundheitssurvey sowie Diskussion des KINDL-R Fragebogens zur Erfassung des subjektiven Gesundheitszustandes.

ad hoc - Kommission ‚Neuordnung der Verfahren und Strukturen zur Risikobewertung und Standardsetzung im gesundheitlichen Umweltschutz der Bundesrepublik Deutschland'
Pressemitteilung der Riskokomission
2003 Risikokomission (Hg) Pressemitteilung zur Vorlage des Abschlussberichts mit kurzem Abriss der vier Kernforderungen zur Reform der Regulierungspraxis für umweltbezogene Gesundheitsrisiken.

ad hoc - Kommission ‚Neuordnung der Verfahren und Strukturen zur Risikobewertung und Standardsetzung im gesundheitlichen Umweltschutz der Bundesrepublik Deutschland'
Abschlussbericht der Risikokommission
2003 Risikokomission (Hg) Bestandsaufnahme der Probleme und Defizite der heutigen Risikoregulierungspraxis und Darstellung der Phasen der Risikoregulierung. Schwerpunktmäßig werden chemische Noxen, physikalische Risiken, biotische Risiken und auf Ökosysteme bezogene Risiken angesprochen. Ein Gesetzentwurf zur Standardsetzung schließt den Bericht ab.

Kurzgutachten zur Berücksichtigung ökosystemarer Zusammenhänge in Anforderungen an die Expositionsabschätzung für den Menschen im Rahmen des "Leitfadens zur Risikoabschätzung" der Risikokommission 2003 Faust, M., Backhaus, T. Beurteilung der Textpassagen aus dem Abschnitt "Anforderungen an die Expositionsabschätzung für die Risikoabschätzung" sowie Empfehlung eines ergänzenden Textbausteins zum Entwurf des "Leitfadens zur Risikoabschätzung" der Risikokommission.

Zum Umgang mit Risikovergleichen in der öffentlichen Kommunikation 2003 Femers, S. Darstellung verschiedener Typen des Risikovergleichs, unter Berücksichtigung der Funktion und der Herausforderung für die Kommunikation sowie deren Anspruchsniveau, und Verdeutlichung der absehbaren Probleme bei der Verwendung dieser Typen.

‚Aktionsplan Verbraucherschutz' der Bundesregierung 2003 Bundesministerium für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft (Hg) Im Aktionsplan Verbraucherschutz sind alle wichtigen verbraucherpolitischen Vorhaben des Bundes über alle Politikbereiche hinweg zusammengestellt. Der Aktionsplan soll die Grundlage für die Weiterentwicklung des Verbraucherschutzes sein. Schwerpunkte sind der vorsorgende gesundheitliche Verbraucherschutz, die Kennzeichnung und Zertifizierung sowie die nachhaltige Entwicklung des Konsums.

Umweltgefahren für die Kindergesundheit 2003 Hartmann, T. , Böse-O´Reilly, S. Dr.med.Mabuse
2003 28 (5): 37-39
Überblick über globale Umweltgefahren für die Kindergesundheit und Aufforderung an Politik, Wissenschaft und Industrie mögliche Gegenmaßnahmen gemeinsam umzusetzen.

Präventionsgesetz: Eine runde Sache? 2003 Eberle,G.
Gesundheit und Gesellschaft
2003 6 (10): 20-25
Einschätzung des ersten informellen Entwurfs eines Präventionsgesetzes des Bundesministeriums für Gesundheit und soziale Sicherung aus der Sicht der AOK auch unter Berücksichtigung des Schwerpunktes Gesundheitsförderung für Kinder.

Wenn jeder gibt, wird mehr bewegt 2003 Breitkopf, H., Prümel-Philippsen, U.
Gesundheit und Gesellschaft
2003 6 (10): 26-31
Ausblick auf die derzeitigen Reformdebatten im Gesundheitswesen mir Blickrichtung auf ein Präventionsgesetz sowie Darstellung von noch notwendigen Schritten für die Weiterentwicklung der Prävention und Gesundheitsförderung in Deutschland.

Jahresbericht des Bundeslandes Sachsen-Anhalt zur Häufigkeit congenitaler Fehlbildungen und Anomalien sowie genetisch bedingter Erkrankungen 2002 2003 Rösch, C., Götz, D., Kawa, S., Vogt, C., Steinbicker, V. Fehlbildungsmonitoring Sachsen-Anhalt an der Medizinischen Fakultät der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg. Erfassung und statistische Auswertung aller mitgeteilten pränatal erkannten und/oder bis zur Vollendung der ersten Lebenswochen diagnostizierten Fehlbildungen.

"Lokale Aktivitäten" im Rahmen des Aktionsprogramms "Umwelt und Gesundheit" 2003 Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung (BMGS) (Hg) Ausschreibung des Bundesministeriums für Gesundheit und Soziale Sicherung zur Förderung von lokalen Projekten, die die Gesundheit und das Wohlbefinden von Kindern in einer möglichst „gesunden Umwelt“ stärken.

  Kontakt Aktualisiert am: 07.08.2006