Projekte/Psychosoziale Faktoren
Aktionsprogramm Veranstaltungen Links Umwelt- und
Gesundheitsberichterstattung

Psychosoziale Faktoren

Titel Jahr Träger Kurzbeschreibung
Link

Guter Start ins Kinderleben November 2006 bis Oktober 2009 Kinder- und Jugendpsychiatrie/ Psychotherapie des Universitätsklinikums Ulm
Modellprojekt der Länder Baden-Württemberg, Bayern, Rheinland-Pfalz und Thüringen zur Verbesserung des Kinderschutzes durch die Unterstützung belasteter Eltern.

"gemeinsam gesund werden" seit Oktober 2006 Techniker Krankenkasse Projekt, das sich an brustkrebskranke Frauen mit kleinen Kindern richtet. Das Konzept sieht vor, dass die Mütter direkt nach ihrer akuten Krebstherapie mit ihrem Nachwuchs eine Reha-Behandlung anschließen.

KiP - Projekt zur Entlastung und Unterstützung von Kindern und Jugendlichen aus Familien mit psychisch kranken Eltern 2004 bis
2006
Landkreis Ravensburg,
Arkade
Projekt zur Unterstützung von Kindern psychisch kranker Eltern.

FLUG - Flucht und Gesundheit seit Dezember 2005 Deutsches Rotes Kreuz, Landesverband Badisches Rotes Kreuz,
Gesundheitsamt Karlsruhe,
Aids-Hilfe Freiburg
Entwicklung von Programmen zur Gesundheitsförderung, Vermittlung von Grundwissen über Gesundheitsförderung und -versorgung, Verhinderung von Verbreitung und frühzeitiger Verschlimmerung von Aids-Erkrankungen, Einbindung der Prävention in ein umfassendes Hilfsprojekt inklusive Dolmetscherdienst und Rechtsberatung

b.free – es ist deine Freiheit, es ist deine Entscheidung! seit März 2005 Landkreis Konstanz,
Rotary-Club
Programm zur nachhaltigen kommunalen und sozialraumorientierten Alkoholprävention bei Jugendlichen im Landkreis Konstanz

Fit & Gut drauf! seit November 2004 Kultur & Spielraum Aktionsprogramm für und mit Jugendlichen zu den Themen Bewegung, Ernährung und Entspannung unter Einbeziehung der Aspekte Pubertät und Sexualität, Geschlechterrollen und -identität, Aussehen und Mode, Drogen und Suchtverhalten.

Kleine Riesen 2002 bis 2004 Ambulante und teilstationäre Suchthilfe (ATS) des Landesvereins für Innere Mission in Schleswig-Holstein, Beratungszentrum Quickborn Angebote für Kinder aus suchtbelasteten Familien

ECHT STARK seit März 2002 Amt für Familie, Jugend und Senioren der Stadt Heilbronn Projekt für 3. Klassen der Grundschulen, in dem Kinder lernen sollen, ihre Persönlichkeit zu stärken um sie damit vor Gewalt, sexuellem Missbrauch und Sucht zu schützen.

Kiezdetektive seit 1999 Kinder- und Jugendbüro Marzahn-Hellersdorf,
Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg
Zielthemen sind die Stärkung des Selbstvertrauens von Kindern aus sozial benachteiligten Familien sowie eine gesundheitsorientierte Stadtentwicklung.

Fit und stark fürs Leben seit 1997 Grundschule am Fliederhof, Magdeburg Unterrichtsprogramm für Grundschulen und Kindergärten zur Persönlichkeitsförderung durch Prävention im Bereich von Gewalt, Aggressionen, Stress und Sucht.

Klasse 2000 seit 1991 Programm Klasse2000 Klasse2000 will Kindern eine positive Einstellung zur Gesundheit vermitteln, ihre persönlichen und sozialen Kompetenzen stärken, denn: starke Kinder brauchen keine Suchtmittel und können Konflikte ohne Gewalt lösen.

"Verrückt! Na und?" o.J. Irrsinnig Menschlich Projekt zur psychischen Gesundheit von Kindern und Jugendlichen

AURYN-Projekt o.J. Deutscher Kinderschutzbund (DKSB), Ortsverband Chemnitz Projekt zur Unterstützung von Kindern und Jugendlichen von Eltern in psychosozialen Krisensituationen

Ich bin ich - Ich bin stark! o.J. Diakonisches Werk im Kirchenkreis Kleve,
Fachstelle für Suchtvorbeugung
Vermittlung folgender Inhalte an Schulkinder: Wahrnehmung, angemessene Konfliktlösung, Selbstbehauptung und Selbstverteidigung, Erkennen von eigenen Stärken, Förderung der Kommunikations- und Konfliktfähigkeit, usw.

Kinder stark machen - Portal der BZgA o.J. Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) Kampagne zur Suchtprävention

"Ess-stoerungen.net" o.J. Mädchenhaus Heidelberg Informationen und Hilfen zur Bewältigung von Essstörungen.

bzga-ernaehrung.de o.J. Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) Online-Angebote der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) rund um die Themen Ernährung, Bewegung und Stressbewältigung.

Soziale Frühwarnsysteme - Frühe Hilfen für Familien o.J. Institut für soziale Arbeit (ISA) Frühwarnsystem für Familien zum Schutz von Kindern mit den Bausteinen Wahrnehmen, Warnen, Handeln.

"Zukunft für Kinder in Düsseldorf - Hilfen für Kinder und Familien in Risikolagen" o.J. Jugend- und Gesundheitsamt Düsseldorf, Gesundheitskonferenz der Landeshauptstadt Düsseldorf in Kooperation mit weiteren Partnern Durch frühzeitige individuelle Hilfeplanung, Förderung und Betreuung bei Familien mit psychosozielen Belastungen kann ein Teil der drohenden Langzeitdefizite kompensiert werden.

Kriseneinrichtung für Kinder und Jugendliche Nogat'7 o.J. Aktion 70 - Jugendhilfe im Verbund Kriseneinrichtung für Kinder und Jugendliche von 12 - 18 Jahren. Stationäre Maßnahme, 24-Stunden-Betreuung, Krisenintervention und Clearing, Beratung, Elterngespräche

Lebenskompetenz-förderung o.J. Fachstelle Suchtprävention für den Rheingau-Taunus-Kreis,
Zentrum für Jugendberatung und Suchthilfe
Ziel ist eine Verbesserung der personalen- und sozial-kommunikativen Faktoren.

Schatzsuche für Kinder aus suchtgefährdeten Familien o.J. Diakonisches Werk Freiberg, Suchtberatungs- und Behandlungsstelle Angebote zur Steigerung des Selbstwertgefühls, der Eigenaktivität sowie Angebot von suchtmittelfreien Alternativen für Kinder aus suchtgefährdeten Familien.

Spielzeugfreier Kindergarten o.J. Aktion Jugendschutz,
Landesarbeitsstelle Bayern
Projekt zur Suchtprävention für Kinder und mit Kindern

"Pausenspass" o.J. Fachstelle für Suchtprävention im Main-Taunus-Kreis Ziel ist es, den Kindern mit viel Spaß zu ausreichender Bewegung zu verhelfen, ihnen die Möglichkeit zu geben, Spannungen abzubauen sowie ihre Kreativität und ihre sozialen Kompetenzen zu entwickeln.

"Das kleine ich bin ich" o.J. Fachstelle für Suchtprävention im Main-Taunus-Kreis Das Projekt zielt auf eine grundsätzliche Stärkung der Persönlichkeit im Bereich der sozialen Kompetenzen.

Beratungsangebot bei Essstörungen o. J. Beratungszentrum bei Essstörungen Dick & Dünn Beratungsangebot bei Essstörungen

Einführung
Literatur
Dokumente

  Kontakt
Aktualisiert am 09.10.2008