Themen/Einführung
Aktionsprogramm Veranstaltungen Links Umwelt- und
   Gesundheitsberichterstattung

Vergiftungen

Einführungstext

Jährlich vergiften sich rund 80.000 Kinder in Deutschland. Besonders gefährdet sind Kleinkinder, die ihre Umwelt oft durch Lutschen oder Kauen erkunden und dazu ihnen Fremdes in den Mund nehmen. Die meisten Vergiftungen ereignen sich dabei in der eigenen Wohnung: Neben der Einnahme von Haushaltsprodukten und Chemikalien spielen jedoch besonders die Vergiftungen durch Arzneimittel, Alkohol sowie Tabak eine wesentliche Rolle.

Oftmals weiß der Ersthelfer nicht genau, was im Notfall zu tun ist. Aus diesem Grunde wurden deutschlandweit neun Giftnotrufzentralen eingerichtet, die rund um die Uhr von qualifiziertem Fachpersonal besetzt sind, welche dem Anrufer weiterhelfen können.

Um Vergiftungsfällen bei Kindern vorzubeugen, sollten sich Erwachsene, die mit Kindern regelmäßig Kontakt haben, rechtzeitig über potenzielle Gefahrenquellen informieren um diese beizeiten zu eliminieren.

Tag

Website Giftnotruf Berlin

Aktuell Verzeichnis der Giftnotrufzentralen in Deutschland
Giftnotruf Erfurt: Patienteninformation zur Bleivergiftung
Literatur
Dokumente
Projekte

  Kontakt
Aktualisiert am 27.09.2008